> > LEGO® Agents

LEGO® Agents

Stylekiste > LEGO® > LEGO® Agents

LEGO® Agents - Agentenspaß mit Lego

Im Jahr 2008 wurde die erste Box der Lego Agents auf den Markt gebracht. Die schönen Lego Baukästen sorgten schnell für Begeisterung bei Jung und Alt und haben sich als eigenständige Reihe schnell etabliert. Jede Lego Agents - Box enthält nicht nur sowohl die Agenten-Figuren als auch die Bösewichte, sondern immer auch unterschiedlich große Gebäude, welche mit der dargestellten Story harmonieren. Somit erhalten Kinder mit einem Lego Agents - Set eine vollständige Geschichte, welche sie selber ausschmücken und erweitern können.

Die Hintergrundgeschichte:
Bei den Lego Agents handelt es sich um eine Spezialeinheit von Agenten, welche - ganz klassisch - gegen einen fiesen Widersacher namens Dr. Inferno kämpfen müssen. Wie in den meisten Agenten-Büchern und Filmen versucht Dr. Inferno entweder bestimmte Schätze zu stehlen oder die Menschen zu terrorisieren. Die Agenten müssen dies verhindern und Dr. Inferno und seine Schergen besiegen. Dieser klassische Kampf Gut gegen Böse dominiert die Baukästen der Reihe und gehört zu den spannenden Elementen, welche Kinder der verschiedenen Altersstufen begeistern können. Jede Box enthält sowohl die Hauptfiguren als auch die relevanten Gebäude und Fahrzeuge und wird mit einer Hintergrundgeschichte ausgeliefert. Die Kinder erhalten bei Lego Agents somit einen ersten Ansatz für eine Geschichte, welche Sie selbstständig fortschreiben und im Spiel verändern können. Somit wird nicht nur die Phantasie der Kinder angeregt, sondern auch die aufkommenden Konflikte in der Spielwelt in einen sinnvollen Kontext gesetzt.

Eine fortlaufende Reihe an Ereignissen
Jeder Baukasten ist eine, in sich abgeschlossene Geschichte, rund um Dr. Inferno und die Agenten. Dennoch stehen alle Geschichten miteinander im Zusammenhang, so dass sich mit den Sets gemeinsam eine große und unendlich vielfältige Geschichte rund um die Lego Agents entwickeln kann. Dies ist schlau gelöst, da die Kinder somit nicht nur einzelne Sets bespielen, sondern auch mehrere Sets und Baukästen miteinander verbinden können. Es ist dennoch nicht notwendig alle Sets zu besitzen, nur um die Story erweitern und deren Ende erleben zu können. Wer die Möglichkeit und die Sammelleidenschaft hat, um alle Boxen zu sammeln, kann sich somit ein eigenes Universum rund um die Lego Agents zusammenstellen. Wer nur einzelne Boxen besitzt, kann dennoch die Fahrzeuge, Stationen und Gebäude nutzen, um die Geschichte nach den eigenen Vorstellungen fortzuführen und somit eine eigene Story zu entwickeln.

Die Lego Agents entwickeln sich weiter
Begonnen hat die Erfolgsgeschichte rund um die Lego Agents im Jahr 2008. Dort kam der erste Bausatz auf den Markt, welcher vom Publikum sofort mit Begeisterung angenommen wurde. Kein Wunder, dass Lego anschließend die Idee weiter ausbaute und mehrere Boxen rund um die tapferen Agenten auf den Markt brachte. Insgesamt gab es drei Wellen, welche von Lego produziert wurden. Die erste und zweite Welle lief unter der Bezeichnung Lego Agents, während die dritte Welle, welche im Jahr 2009 auf den Markt gebracht wurde, unter der Bezeichnung Agents 2.0 zu finden ist. Insgesamt wurden 13 Boxen der Lego Agents auf den Markt gebracht und versorgten die Kinder mit immer neuen Geschichten rund um die Agenten und ihren Widersacher Dr. Inferno.

Die Boxen der Lego Agents, welche in Deutschland erhältlich sind, im Überblick

  • Mission 1: Verfolgungsjagd (2008) Kettensägen-Joe, ein Handlanger von Dr. Inferno, hat einen Energiekristall gestohlen und versucht sich mit seinem Schnee-Mobil in den Bergen zu verstecken. Mit dem Jetpack können die Lego Agents ihm folgen. Der Greifhaken am Jetpack kann helfen, den Kristall zu bergen. Mit zwei Minifiguren und 88 Teilen ist dieses Set für den Einstieg in die Welt der Lego Agents optimal. So können sich die Kinder an die neue Welt der Agenten gewöhnen und sich ganz dem spannenden Spiel hingeben.
  • Mission 2: Jagd im Sumpf (2008) Dr. Infernos Handlanger haben eine wichtige Schatzkarte gestohlen und verstecken sich in ihrem Lager im Sumpf. Die Agenten müssen mit dem Motorrad zum Sumpf fahren und sich in das Lager der Schurken schleichen. Mit zwei Figuren und 231 Teilen ist dieses Set deutlich anspruchsvoller und bietet auch beim Aufbau viel Freude. Hier kommen nun erstmals Gebäude zum Einsatz, welche in die Geschichte eingebunden werden.
  • Mission 3: Goldjagd (2008) Die Schurken von Dr. Inferno haben aus einem antiken Tempel mit einem Hochgeschwindigkeits-Jeep wertvolle Goldbarren gestohlen. Die Agenten müssen den Überschall-Jet nutzen, um die Schurken aufzuhalten. Dieses Set kommt mit drei Figuren und insgesamt 352 Teilen einher und bietet viel Spaß beim Bauen und Spielen.
  • Mission 4: Rettung mit dem Speedboot (2008) Erstmals taucht in dieser Box die Agentin Trace der Lego Agents auf. Diese wurde von Dr. Infernos Handlangern entführt und soll auf einem Schiff den Haien vorgeworfen werden. Mit dem Speedboot und einem Mini-U-Boot müssen die Lego Agents nicht nur ihre Kameradin retten, sondern auch den trainierten Haien von Dr. Inferno aus dem Weg gehen. Drei Minifiguren und 340 Teile machen diesen Baukasten sowohl für Bauer als auch für Spieler zu einem echten Highlight.
  • Mission 5: Silberner Cruiser (2008) Auf Dr. Infernos Laptop sind wichtige Informationen gespeichert. Die Lego Agents müssen sich in sein Hauptquartier schleichen und die Daten entwenden. Als Fluchtfahrzeug steht ein silberner Cruiser bereit, welcher mit versteckten Waffen ausgerüstet ist. Denn bei einem Alarm wird der Agent mit einem Hubschrauber verfolgt. Drei Figuren und 498 Teile machen dieses Set für jeden Lego-Liebhaber zu einem echten Erlebnis. Nicht nur das Spielen, sondern auch das Bauen an den Lego-Baukästen sorgt für langanhaltende Spannung.
  • Mission 6: Mobile Kommandozentrale (2008) Dr. Inferno wird in der Kommandozentrale der Lego Agents gefangen gehalten. Seine Handlanger versuchen ihn zu befreien. Die Agenten müssen alle zur Verfügung stehenden Hilfsmittel nutzen, um diesen Plan zu verhindern. Waffenlager, Jet-Boot und Flugzeug können helfen. Diese Lego Agents Box überzeugt durch ihre enorme Größe. Sieben Minifiguren und 1154 Teile machen die Kommandozentrale zu einem echten Highlight.
  • Mission 7: Tiefseeabenteuer (2008) Dr. Infernos Handlanger versuchen einen versunkenen Schatz zu rauben. Die Lego Agents müssen mit Ihrem U-Boot nicht nur die Handlanger von Dr. Inferno ausschalten, sondern sich auch mit den Kreaturen der Tiefsee auseinandersetzen. Diese Box kommt mit vier Minifiguren und 420 Teilen und bietet somit langanhaltenden Unterwasser-Spaß.
  • Mission 8: Vulkan Basis (2008) In dieser Box dreht sich alles um die Basis von Dr. Inferno, welcher es sich in einem Vulkan gemütlich gemacht hat. Die Agenten müssen die Basis infiltrieren und wichtige Daten zurückholen. Diese Box der Lego Agents wartet mit sechs Minifiguren und insgesamt 718 Teilen auf und bietet viel Spaß durch das spannende Setting.
  • Agents 2.0: Goldzahns Flucht (2009) Der Handlanger von Dr. Inferno, Goldzahn, hat eine antike Statue gestohlen und versucht auf seinem Motorrad zu entkommen. Die Lego Agents müssen ihn mit ihrem Hochgeschwindigkeits-Trike einholen und ihm die Statue abjagen. Diese Box ist der Beginn der Agents 2.0 und kommt mit zwei Figuren und insgesamt 68 Teilen.
  • Agents 2.0: Raubüberfall am Fluss (2009) Dyna-Mite und Dollar Bill haben einen Tresor gestohlen und versuchen mit einem Propellerboot zu entkommen. Die Lego Agents müssen sie unbedingt aufhalten. Mit einem modernen Jet Ski sollte dies kein Problem sein. Dieser Baukasten kommt mit drei Minifiguren und 203 Teilen und bietet wieder einmal viel Spaß beim Bau der verschiedenen Fahrzeuge.
  • Agents 2.0: Verfolgungsjagd auf vier Rädern (2009) Dr. Chaos möchte die Stadt mit klebrigem Schleim überziehen. Dafür soll der Schleim mit dem Hubschrauber über der Stadt abgeworfen werden. Die Lego Agents müssen ihn mit ihrem Jeep verfolgen und den Schleimbehälter vorher beschädigen. Eine spannende Verfolgungsjagd beginnt. Zwei Figuren und 320 Teile sorgen für ausreichend Spaß.
  • Agents 2.0: Roboterangriff (2009) Dr. Inferno hat einen riesigen Roboter gebaut und terrorisiert in diesem die Stadt. Die Lego Agents müssen ihn aufhalten. Hierfür haben Sie in dieser Mission einen Überschalljet und ein Spezial-Quadbike mit Sonderausrüstung zur Verfügung. Somit kann Dr. Inferno aufgehalten und seine Flucht verhindert werden. Dieses Bau-Set kommt mit insgesamt sechs Minifiguren und 411 Bauteilen.
  • Agents 2.0: Bedrohung durch Kommandant Magma (2009) Kommandant Magma versucht mit seinen Robotern die Stadt zu zerstören. Die einzige Möglichkeit der Agenten, diesen Plan zu vereiteln, liegt in der Zerstörung der Steuerzentrale. Hierfür stehen den Agenten nicht nur ein hochmoderner Hubschrauber, sondern auch ein Mini-Fahrzeug und weitere Spezialausrüstung zur Verfügung. Diese große Baukasten-Box überzeugt durch sieben Minifiguren und insgesamt 840 Bauteile.

Für eine große Zielgruppe bestens geeignet

Die Lego Agents bieten, wie zu sehen ist, ein breites Spektrum an Möglichkeiten und Geschichten. Die einzelnen Baukästen sind nicht nur frei miteinander kombinierbar, sondern bieten eine große und zusammenhängende Spielwelt. Wer alle Baukästen miteinander kombiniert, kann beinahe unendlich viele Abenteuer mit den Lego Agents erleben. Schließlich sind die vorgeschlagenen Missionen nur Ideen, welche von den Kindern mit viel Phantasie erweitert werden können. Die Baukästen der Lego Agents Reihe sind für Kinder im Alter von 7 - 14 Jahren geeignet und bieten auch Erwachsenen, durch die schön gestalteten Gebäude und Fahrzeuge eine Menge Spaß.

Gewalt und Lego: Passt das zusammen?

Viele Eltern machen sich Gedanken, dass die Baukästen der Reihe vielzuviel Gewalt in die Kinderzimmer bringen würden. Doch sollte man bedenken, dass die Agenten keine Waffen tragen und somit nicht mit direkter Gewalt gegen die Bedrohungen vorgehen. Der klassische Kampf Gut gegen Böse wird in diesen Boxen der Lego Agents dauerhaft thematisiert und somit den Kindern vor Augen geführt. Da die Boxen mit der Zeit gehen und sowohl die Gegner als auch die Agenten über eine Vielzahl technischer Gimmiks verfügen, ist das Spiel mit den Lego Agents für Kinder deutlich spannender und lebensnäher, als viele Spiele früherer Zeiten. Wer sich als Elternteil Gedanken über solche Aspekte macht, sollte gemeinsam mit seinen Kindern die Lego Agents Boxen ausprobieren und gemeinsam mit ihnen spielen. Somit kann das Geschehen in der Spielwelt besser eingeordnet und vor allem für jüngere Kinder, besser verstehbar gemacht werden.

Keine weiteren Lego Agents in Planung

Die Geschichten rund um Dr. Inferno und seine Handlanger sind mit den vielen Baukästen zu genüge erzählt worden. Die Reihe Lego Agents wurde im Jahr 2009 eingestellt und nicht wiederaufgenommen. Stattdessen wurde die Reihe Atlantis im Jahr 2010 präsentiert, welche ebenfalls eine Menge Action und viel Bauspaß für diese Altersklasse bietet. Die meisten der Baukästen der Lego Agents sind allerdings noch immer erhältlich, auch wenn einzelne Baukästen mittlerweile aus dem offiziellen Programm genommen wurden. Sammler finden die verschiedenen Baukästen jedoch immer noch auf diversen Webseiten und können sich somit eine komplette und miteinander harmonierende Agenten-Welt zusammenstellen.